15.11.2014, von Rico Fischer

Die letzte Ausbildung für 2014

Am 15. November führten wir bei uns die letzte Ausbildung für 2014 durch, jedoch hatten wir an diesem Tag gleich 2 Baustellen. Während ein Teil unserer Truppe gemeinsam mit der Fachgruppe Brückenbau aus Dresden mit dem Abbau der Brücke in Ulberndorf begann, übte der andere Teil das Umsetzen von schweren Lasten.

Brücke in Ulberndorf

Anfang Mai diesen Jahres bauten wir gemeinsam mit den Helfern des OV Dresden und OV Müllheim die Brücke in Ulberndorf. Diese hatte nun mittlerweile ihren Zweck erfüllt und musste wieder abgebaut werden. Dazu nutzten wir gleich unseren letztens Ausbildungsdienst für dieses Jahr und stellten ein Teil unserer Helfer zur Unterstützung der Fachgruppe Brückenbau aus Dresden ab. Mit Hilfe des Ladekrans konnten die ersten Bodenplatten recht schnell entfernt werden, um das Gewicht der Brücke zu reduzieren, denn ein paar Tage später sollte ein Schwerlast-Kran die Konstruktion im ganzen anheben und versetzen können.

Wer wissen möchte, was es mit der Brücke auf sich hatte, kann nochmal in unserem Artikel „Brückenbau im osterzgebirgischen Ulberndorf“ nachlesen.

Der Rest unserer Helfer versuchte derweil ein Wasserfass von 1 Tonne über ein Hinderniss zu heben. Trotz der widrigen Witterungsbedingungen gelang auch dieses Vorhaben mit Hilfe von Kanthölzern und Büffelwinden. Unter der Anleitung unserer Gruppenführer konnte das Wasserfass erfolgreich über einen Stein von ca 1m angehoben und versetzt werden.

 

Nun heißt es erstmal: Winterpause!

Die nächste Ausbildung findet erst wieder im nächsten Jahr statt.

 

 


  • Brücke in Ulberndorf

  • Anheben von Lasten

Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: