Dippoldiswalde, 22.09.2018

Verletzter Waldarbeiter in unwegsamen Gelände

Am 22.09.2018 um 09:10 Uhr erhielt die Jugendgruppe die Einsatzalarmierung „Verletzter Waldarbeiter in unwegsamen Gelände“. Sofort besetzten die Junghelfer die Autos des Zugtrupps sowie der ersten und zweiten Bergungsgruppe. Und ab ging es an die Vorsperre der Malter. Vor Ort angekommen wurden die Junghelfer in drei Gruppen aufgeteilt. Ein Team begab sich unter entsprechender Sicherungsmaßnahmen zum Verunglückten, welcher sich im oberen Hang des Waldes befand, um ihn erstzuversorgen und ihn anschließend für die Bergung vorzubereiten. Ein weiteres Team begann mit dem Aufbau eines EGS-Dreibocks zur Bergung des Verunglückten mittels einer Seilbahn, an welcher der Schleifkorb befestigt wurde. Das dritte Team kümmerte sich um den Aufbau eines Festpunktes an welchem mittels des Greifzuges das erste Ende des Stahlseils der Seilbahn befestigt werden konnte. Zwischenzeitlich könnte das erste Team einen zweiten Festpunkt für die Seilbahn erkunden. Nun konnte die Seilbahn fertig aufgebaut werden. Alle arbeiteten Hand in Hand, so dass der Verunglückte zügig und schonend geborgen werden konnte


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: